Fruchtsäure Peeling - Magdalena Uszynska

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Fruchtsäure Peeling

Besondere Leistungen

Fruchtsäure-Peeling (AHA) hat sich in der ästhetischen Medizin zur Verbesserung des Hautbildes bewährt.
Beim Fruchtsäure-Peeling wird die hochkonzentrierte Glykolsäure unter Aufsicht für einige Minuten auf die Haut aufgetragen. Sie hemmt kurzfristig und intensiv die für die Hornzellhaftung verantwortlichen Enzyme und stimuliert die natürliche Erneuerung der Haut sowie den gesamten Hautstoffwechsel.
AHA-Peeling erfolgt je nach Hauttyp zunächst 4-10-mal in wöchentlichem Abstand. Danach verlängern sich die Abstände schrittweise. Zur Aufrechthaltung des Erfolges sollten Sie AHA-Peeling einmalig alle 4-8 Wochen langfristig fortsetzen.

Das Fruchtsäure-Peeling ist eine wirksame Behandlung bei:
Akne, Aknenarben, Fältchen und grobporiger Haut, Pigmentflecken, glanzlosem und rauem Hautteint.

Während des Peelings ist Kribbeln oder leichtes Brennen auf der Haut zu verspüren. Nach der Behandlung kann Ihre Haut wie nach einem Sonnenbrand gerötet sein und sich leicht überwärmt anfühlen. Selten können sich sehr oberflächige feine Krusten bilden, die nach wenigen Tagen spontan abheilen. Sie sollten nach dem Peeling auf den konsequenten Sonnenschutz achten, sonst können sich UV bedingte Hyperpigmentierungen bilden.

Kosten dieser Behandlung werden durch die gesetzlichen Krankenkassen nicht übernommen.

Das Fruchtsäure-Peeling sollte unbedingt unter medizinischer Aufsicht durchgeführt werden, es ist mehr als nur eine kosmetische Behandlung.

Ich berate Sie gerne!

 
Liczniki
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü